Hollywood-Screens...weil wir Filme lieben.

Hollywood-Screens

...weil wir Filme lieben.
  • 16:9 vs. 2.40:1

    Bei der Auswahl der Leinwand muss man sich neben der sinnvollsten Tuchbeschaffenheit besonders hinsichtlich des Bildformates viele Gedanken machen, um die ideale Lösung für das eigene Heimkino zu finden. In diesem Special vergleichen wir 16:9 mit 2.40:1 Leinwandmodellen und visualieren anschaulich, welche effektiven Bildgrößen und Maskierungen daraus entstehen.

  • Akustik & Leinwand

    Der Centerspeaker ist zweifellos der wichtigste Lautsprecher innerhalb eines Heimkinos. Da der Centerspeaker gleichzeitig sehr eng mit der Leinwand geplant werden muss, haben wir die entsprechenden Wechselwirkungen in Bezug auf verschiedene Aufstellungensoptionen und ihrer spezifischen Vor- und Nachteile in diesem Special kompakt dargestellt.

  • Bildformate

    Selbst Gelegenheitsanwendern fällt auf, dass es kein einheitliches Bildformat gibt. Spätens, wenn der allabendliche Spielfilm auf dem Fernseher mit grauen Balken dargestellt wird, fragen sich viele Anwender nach dem Grund für die Formalvielfalt. Bei nährer Betrachtung offenbart sich dem Filmliebhaber sogar, dass es innerhalb der Breitbild-Fraktion noch weit mehr Formate gibt, als die allseits bekannten 21:9 oder Cinemascope (2.40:1) Formate. In unserem Special gehen wir diesen Fragen nach.

  • Maskierungen

    Maskierbare Rahmenleinwände stellen die Champions-League dar, sind aber gleichzeitig verhältnismäßig aufwändig in der Herstellung und dadurch auch teurer als unmaskierte Modelle. In unserem Special zeigen wir Ihnen, warum eine Maskierung für unsere visuelle Wahrnehmung derart bedeutend ist, dass für absolute Perfektionisten kein Weg daran vorbei geht.